echtHoerbuch Logo
24.07.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3895844594
Inhaltsangabe des Verlags

Ein Pub im südlichen London. Vier alte Freunde: Ray, Vic, Lenny und Vince. In einer Urne im Pappkarton die Asche vom Kumpel Jack. Dem letzten Willen des Toten entsprechend machen sie sich auf den Weg nach Margate, um die Asche ins Meer zu streuen. Eine tragikkomische Pilgerfahrt beginnt, voll Erinnerungen, Sehnsucht und Abschied.

Für Letzte Runde erhielt Jonathan Swift 1996 den Booker-Preis.

"Graham Swifts bislang schönstes Buch: wunderbar geschrieben, zart, witzig, voller Wahrheit und anrührend." Salman Rushdie

Titel

Letzte Runde

 
AutorGraham Swift
ArtHörspiel
SprecherJack: Horst Bollmann
Ray: Heinz Schubert
Lenny: Hans Peter Hallwachs
Vic: Gerd Baltus
Vince: Ulli Lothmanns
Amy: Kyra Mladeck
Bernie: Hermann Lause
Der junge Jack: Torben Keßler
Der junge Ray: Lars Gärtner
Verlagder hörverlag
Veröffentlichung 1998
Kassetten1
ISBN9783895844591  (früher 3895844594)
Dauer90 min
 


Unsere Rezension  

Erzählt wird die Geschichte eines Abschieds. Mehrere Freunde fühlen sich verpflichtet, die Asche ihres verstorbenen Kameraden an einer besonderen Stelle ins Meer zu streuen. Geschildert wird das Auf und Ab der Gefühle auf der Reise, der Wechsel zwischen melancholischen Momenten und die Erinnerung an die lustigen Erlebnisse der Vergangenheit.
Die Geschichte ist stellenweise ein wenig konfus, wahrscheinlich wegen der Kürzung auf die Länge einer Kassette. Die Emotionen der Freunde greifen nur selten auf den Hörer über. Eigentlich ist die Geschichte ja interessant, aber man hätte wohl mehr daraus machen können. Gerade die Emotionen machen solch einen Moment aus, daher hätte man auf diese mehr Wert legen sollen.
Für das Übergreifen von Emotionen sind auch die Sprecher verantwortlich, aber diesen kann kein Vorwurf gemacht werden, sie können aus dem verkürzten Stück einfach nicht mehr machen.




(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung