echtHoerbuch Logo
20.07.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Inhaltsangabe des Verlags

Erliegt unsere Zivilisation dem ins Monströse gesteigertem Prinzip Eigennutz ? Oder gibt es bleibende Normen, ohne die eine Gemeinschaft Schaden nimmt ? In diesem Essay geht Ulrich Wickert, der uns als Moderator der Tagesthemen täglich mit schlechten Nachrichten konfrontiert, an Beispielen aus Politik und Gesellschaft konkreten Fragen nach. Fragen, die sich ergeben, weil politisches und gesellschaftliches Handeln häufig nicht von moralischem Wollen geleitet wird: Wie belastet dieser Werteverlust unsere Zeit, und welches Orientierungshilfe braucht der Mensch in einer Welt, die sich im Umbruch befindet.

Titel

Der Ehrliche ist der Dumme

 
AutorUlrich Wickert
ArtLesung
SprecherUlrich Wickert
VerlagHoffmann und Campe
Veröffentlichung 1996
Kassetten2
ISBN9783455301069  (früher 3455301061)
Preis MC
10,00 € (unverbindliche Preisempfehlung)
MC Kauf
bestellen
 


Unsere Rezension  

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich über "Donner-Wetter" geschrieben, und ich hatte einige Schwierigkeiten mit dieser CD. Ähnlich problematisch erscheint mir nun dieses Hörbuch. Dies liegt vor allem am Titel: "Der Ehrliche ist der Dumme". Wer diesen Titel liest und Ulrich Wickert nur als den netten Nachrichtenonkel und Traummann aller 50-jährigen Hausfrauen betrachtet, fühlt sich durch diesen Titel vielleicht bestätigt.
In ihm ist alles gesagt, und es bedarf keiner weiteren Ausführungen darüber, wie es dazu kommt. "Nein, der liebe Onkel spricht aus, was ich denke", könnte man meinen. "Er ist der Einzige, der mich versteht", und so könnte man sich eine Ausgabe der Bild-Zeitung neben dieses Hörbuch legen, in der ja nichts anderes steht, sich zwei Monate lang im Selbstmitleid baden, weil einen keiner lieb hat und die Welt so kalt ist.

Was ich sagen will ist, dass ich befürchte, dass manch einer schon beim Hören des Titels abblocken könnte. Dabei steckt viel mehr in diesem Hörbuch als bloßes Gejammer. Wickert versucht einzelne Aspekte zu analysieren, die dafür verantwortlich sind, dass eine Gesellschaft funktioniert, oder eben auch nicht funktioniert. Dabei schreckt er auch vor unangenehmen Aussagen, z. B. zum Thema Genforschung oder über die Rolle der Medien, nicht zurück.
Heraus kommt am Ende ein höchst anspruchsvoller Essay. Lassen Sie sich also nicht vom Titel abschrecken und widmen sie diesem Hörbuch einige Stunden, denn es lässt sich nicht nebenbei hören.

Mein Fazit: nicht jedes Wickert-Buch ist eine Glanzleistung, aber jedes Buch von Ulrich Wickert ist überraschend anders und neu.

Weitere Hörbücher des Autoren
 Alles über Paris
 Der nützliche Freund
 Der Richter aus Paris  
 Die Wüstenkönigin
 Donner-Wetter  
 Gauner muss man Gauner nennen
 Gauner muss man Gauner nennen (Sonderausgabe)
 Ulrich Wickert im Gespräch mit Marianne Scheuerl
 Vom Glück, Franzose zu sein



(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung