echtHoerbuch Logo
27.05.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3455301894
Inhaltsangabe des Verlags

Arnes Nachlaß” ist die unergründliche Geschichte eines Jungen, der der Gegenwart nicht standhält. Und es ist ein psychologisches Mosaik, dessen Steine sich nach und nach zusammenfügen. „Sie beauftragten mich, Arnes Nachlaß einzupacken“ – so beginnt Siegfried Lenz‘ neuer Roman. Hans, der Ich-Erzähler, kommt nicht umhin, die kleinen und großen Schätze zu sichten, die Arne Hellmer, mit dem er zwei Jahre lang ein Zimmer teilte, zurückließ. Jener Arne Hellmer, den Hans’ Eltern – nach einem schrecklichen Unglück – bei sich aufnahmen. Zwölf Jahre zählte Arne damals, dieser außergewöhnliche Junge, der finnische Vokabeln paukt, sich eine Ausgabe des „Don Quichote“ zum Geburtstag wünscht und Mühe hat, Anschluß an seine Mitschüler, an Hans und dessen Geschwister zu finden. Siegfried Lenz, „der gelassene Beobachter des Lebens“ (Marcel Reich-Ranicki), entwirft in ruhigen, atmosphärisch dichten Bildern das Psychogramm eines Jugendlichen, der das Unglück früh kennenlernte, sich nicht von den Beschäftigungen seiner Altersgenossen vereinnahmen läßt und gleichwohl nach Nähe und Geborgenheit sucht. „Wie ein Eindringling in seine Welt, seine Tränen, seine verborgenen Hoffnungen“ sieht sich Hans und entfaltet, angeregt durch die Fundstücke des Nachlasses, Arnes Geschichte. Vor dem Hintergrund des Hamburger Hafens und seiner Werften gewinnt sein Leben nach und nach Kontur, in eindringlichen Rückblenden, getragen von einer Erzählhaltung, die das Geheimnis des Jungen behutsam ergründen möchte. „Arnes Nachlaß“ – Siegfried Lenz’ langerwarteter neuer Roman. Seit seinem Debüt „Es waren Habichte in der Luft“ (1951) erscheinen Siegfried Lenz’ Bücher bei Hoffmann und Campe, zuletzt die Erzählungen „Ludmilla“ (1996) und die Essays „Über den Schmerz“ (1998). Im August 1999 erhielt Lenz den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main.

Titel

Arnes Nachlaß

AutorSiegfried Lenz
Genremoderne Literatur
ArtLesung
SprecherSiegfried Lenz
VerlagHoffmann und Campe
Veröffentlichung 2000
Kassetten3
ISBN9783455301892  (früher 3455301894)
Preis MC
13,00 € (unverbindliche Preisempfehlung)
MC Kauf
bestellen
 


Weitere Hörbücher des Autoren
 Das Feuerschiff
 Das Feuerschiff
 Das Rundfunkwerk
 Das schönste Fest der Welt
 Das Wunder von Striegeldorf
 Der Mann im Strom
 Deutschstunde
 Deutschstunde
 Deutschstunde - So zärtlich war Suleyken
 Die Nacht des Tauchers
 Ein geretteter Abend
 Erzählungen II
 Fundbüro  
 Lehmanns Erzählungen oder So schön war mein Markt
 Ludmilla
 Schweigeminute (Hörspiel)
 Schweigeminute (Lesung)
 So zärtlich war Suleyken
 So zärtlich war Suleyken (2. Ausgabe)
 Über den Schmerz
 Zaungast



(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung