echtHoerbuch Logo
20.05.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3455303390
Inhaltsangabe des Verlags

Spannender Krimi über einen Serienmörder, der sich von Dantes »Inferno« inspirieren lässt.

Boston, 1865. Ein Serienmörder geht um. Nur die Mitglieder des Dante Clubs, in dem der Dichter und Übersetzer Henry Wadsworth Longfellow mit anderen Gelehrten daran arbeitet, Dantes »Göttliche Komödie« zu übersetzen, ahnen, dass es für seine bestialischen Morde ein Vorbild gibt: Dantes »Inferno«. Im Verborgenen sucht nun der Club nach dem Mörder und ahnt nicht, dass der Schlüssel zur Lösung dort liegt, wo sie ihn am wenigsten vermutet hätten.

Titel

Der Dante Club

 
AutorMatthew Pearl
GenreKrimi/Thriller
Artgekürzte Lesung
SprecherBurghart Klaußner
VerlagHoffmann und Campe
VeröffentlichungSeptember 2003
CDs6
ISBN9783455303391  (früher 3455303390)
Preis CD
29,90 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Dauer468 min
 


Unsere Rezension  

Im Boston des Jahres 1865 ist der amerikanische Dichter Henry Wadsworth Longfellow eine echte Berühmtheit. Bewundert und fast schon idealisiert nicht nur wegen seiner literarischen Künste, sondern auch für seinen tadellosen Lebenswandel und seine Stellung in der Gesellschaft.

Zusammen mit den befreundeten Literaten Oliver Wendell Holmes und James Russell Lowell, dem Verleger James T. Fields sowie dem Historiker George Washington Greene gründet er den „Dante Club“. Ziel des erlesenen Zirkels: Die Übersetzung des „Inferno“ aus Dante Aleghieris „Die göttliche Komödie“. Im protestantisch-puritanischen Boston, wie es Matthew Pearl beschreibt, hat das leider Folgen. Unangenehm, aber zu ertragen: Den Dichtern wird das Leben schwer gemacht, und zwar vom ehrwürdigen Stiftungsrat der Harvard-Universität. Unerträglich, aber hochspannend: Ein Serienkiller geht um und kopiert die übelsten, ekligsten Foltermethoden, wie sie im „Inferno“ beschrieben sind. Das ruft Longfellow und seinen Dichter-Club doppelt auf den Plan. Zum einen, um ihre Dante-Arbeit ungestört fortsetzen zu können, zum anderen, um dem mörderischen Horror ein Ende zu machen.

Jungautor Matthew Pearl zeigt in seinem literarischen Krimi, dass alle Scheußlichkeiten fiktiver moderner Serienmörder klassische Vorbilder haben. Sie können kaum gruseliger sein, als die detaillierten Folterbeschreibungen Dantes. So lässt Pearls kulturbeflissener Killer seine Opfer bei lebendigem Leib von Maden auffressen oder verbuddelt sie kopfüber in einem Erdloch und zündet ihnen die Füße an. Was klingt wie ein vielversprechender und anspruchsvoller Krimi, hat leider eine Schwäche: Die etwas schematische und hölzerne Zeichnung der Charaktere. Weder die Detektiv-Dichter noch ihre Widersacher kommen über reduzierte Manierismen hinaus, was die Dialoge teilweise sehr aufgesetzt wirken lässt. Matthew Pearl weiß jedoch, wie man in einem Krimi Köder für die Leser auslegt, und er kennt sich mit Geschichte sowie Literatur aus. So bleibt „Der Dante Club“ ein spannendes Hörbuch, das von der sicher strukturierten Handlung, dem historisch-literarischen Hintergrund und Burghart Klaußners fesselndem Vortrag lebt.




(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung