echtHoerbuch Logo
26.06.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3895849189
Inhaltsangabe des Verlags

"Der Hobbit", erschienen 1937, ist Tolkiens erstes nichtwissenschaftliches Werk und gilt als Vorläufer der großen Trilogie "Der Herr der Ringe".

Wir lernen mit Bilbo Beutlin einen typischen Vertreter der Hobbits kennen, die laut Tolkien kleiner als die bösartigen Zwerge sind, dazu neigen, ein bisschen fett in der Magengegend zu werden, und außerdem (besonders nach den Mahlzeiten) tief und saftig lachen können. Dass ausgerechnet ein Anti-Held wie Bilbo – wenngleich nicht ganz freiwillig – zum Abenteurer wird, macht ihn uns erst recht sympathisch ...

Titel

Der Hobbit

 
AutorJ.R.R. Tolkien
GenreFantasy
ArtHörspiel
SprecherErzähler: Martin Benrath
Bilbo Beutlin: Horst Bollmann
Gandalf: Bernhard Minetti
Bombur: Herbert Grünbaum
Thorin: Heinz Schacht
Gollum: Jürgen von Manger
Balin: Wolfgang Spier
Erste Spinne: Uta Hallant
Zweite Spinne: Liselotte Rau
Gloin: Herbert Weissbach
Dwalin: Friedrich W. Bauschulte
Waldkönig/Meister: Heinz Theo Branding
Dori/Fili/Kili/Kommandant/Flösser: Rolf Schult
Verlagder hörverlag
Veröffentlichung 0
CDs4
ISBN9783895849183  (früher 3895849189)
Preis CD
19,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Kassetten4
ISBN9783895840678  (früher 389584067X)
Preis MC
29,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
MC Kauf
bestellen
Im Stream/Download bei Audible
13,95 € Audible.de
Dauer276 min
 


Unsere Rezension  

J.R.R. Tolkien ist ja bekanntermaßen der Vater von "Der Herr der Ringe". Dieses Hörbuch war sein Einstieg in die Welt von Mittelerde. Allerdings ist es nicht der erste Teil der Ring-Geschichte, sondern eine abgeschlossene Erzählung, ohne die man problemlos "Der Herr der Ringe" hören/lesen/sehen kann. Ursprünglich dachte Tolkien noch gar nicht an das später folgende Meisterwerk, sondern wollte "nur" eine einzelne Abenteuer-Geschichte schreiben.
Sie ist auch vom Stil anders als sein späteres Werk. Nicht so düster, nicht so episch, nicht so tief, sondern eine Geschichte, die auch für Jugendliche und Kinder geeignet ist. Man sollte also nicht mit der Erwartung herangehen, eine Erzählung wie "Der Herr der Ringe" zu hören, sondern sich einfach ganz neu einlassen auf die Geschichte.
Aber nun genug zu dem Vergleich mit einem anderen Stück. Was gibt es über den kleinen Hobbit zu sagen? Es ist eine schöne Geschichte, man sollte sie kennen, wenn man zu den Tolkien-Fans zählt (was heißt sollte? Es ist ein Muss!). Allen anderen, die sich für abenteuerliche Geschichten, Fantasy und Märchen interessieren, sei sie auch empfohlen. Es ist schön, spannend, und leider viel zu schnell wieder vorbei. Das ist fast schon der größte Kritikpunkt an diesem Hörbuch. Am besten sind die Stellen, die ein wenig ausführlicher erzählt werden. Wie Gandalf seine zwei, drei Begleiter bei dem Bärenmenschen einführt, ist einfach großartig. Aber auf der anderen Seite zielt diese Erzählung eben auch (aber nicht nur!) auf Kinder und Jugendliche, und ist somit in keinster Art und Weise langatmig oder schwierig.
Die Umsetzung ist zum großen Teil sehr gut gelungen. Es wurde auf eine Lesung verzichtet, und ein Hörspiel produziert. Dies tut der Geschichte sehr gut, man reitet förmlich mit der Gruppe mit, und fühlt sich wie in einer Horde von Hobbits, Zwergen, Menschen, ... Durch die Geräuschkulisse wird alles noch realer. Es wurde genau das richtige Maß gefunden, sodass die Hintergrund-Geräusche sich nie in den Vordergrund drängeln, aber die Geschichte sehr wirkungsvoll unterstützen. Häufig kann man gar nicht genau sagen, ob nun ein Geräusch tatsächlich hörbar war, oder ob es im Kopf des Hörers entstand, so realistisch ist die Produktion.
Leider wurden nicht unbedingt für alle Personen die richtigen Sprecher ausgewählt. Besonders die Figur Gandalf hätte sicherlich eine imposantere Stimme haben dürfen, aber auch einige der anderen Figuren hätte man sicherlich stimmlich besser besetzen können. Hervorzuheben ist Horst Bollmann, die Stimme von Bilbo. Er verleiht ihm eine sehr warme und sympathische, eben eine typische Hobbit-Stimme.

Unsere Rezension  

Dies ist die Geschichte, wie Bilbo Beutlin, der eigentlich ein sehr respektabler und sesshafter Hobbit ist, jedoch von Gandalf dem Zauberer gegen seinen Willen in ein Abenteuer verwickelt wird. Gemeinsam mit dreizehn Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild macht er sich auf, um die Zwergenfestung unter dem Berg zurückzuerobern, über die der Drache Smaug hergefallen ist. Am Ende entpuppt er sich sogar als der Meisterdieb, den seine Gefährten so dringend benötigen. Und im Verlauf dieses Weges und vieler Abenteuer stößt Bilbo auf den Einen Ring, über den im "Herrn der Ringe" weiter berichtet wird ...
Tolkiens Vorgeschichte zu seinem Monumentalwerk "Der Herr der Ringe" ist als Hörspiel umgesetzt worden. Dabei halten sich der Erzähler und die einzelnen Charaktere sehr gut die Waage; durch den Stil wird man direkt in die Geschichte hineingezogen und fühlt sich, als würde man mit den Figuren am Lagerfeuer sitzen oder mit Bilbo zusammen in die Höhle des Drachen Smaug steigen. Auch die Sprecher für die einzelnen Charaktere finde ich sehr gelungen: Von der Verschmitztheit Gandalfs, der dennoch rasch ernst werden kann, wenn sein Rat gefordert ist, bis zu Bilbos Hobbitstimme, die vor den Augen des Zuhörers förmlich das Bild eines kleinen, gemütlichen Gesellen entstehen lässt.
Die Geschichte ist nicht so düster wie "Der Herr der Ringe" an manchen Stellen, daher ist sie auch (aber nicht nur!) für Kinder geeignet. Man kann übrigens ohne weiteres den "Hobbit" für sich genommen hören, ohne den "Herrn der Ringe" nachschieben zu müssen (und umgedreht: "Herr" ist auch möglich ohne "Hobbit". Macht aber mehr Spaß, alles zu hören!). Ein einziger kleiner Makel an dieser Produktion ist die Qualität der Aufnahme; man muss gelegentlich ziemlich laut drehen, um alle Geräusche und geflüsterten Worte mitzubekommen, vor allem, wenn man im Auto unterwegs ist. Es ist aber auf jeden Fall eines der schönsten Hörbücher, auf die ich je gestoßen bin und landet bestimmt nicht nach dem ersten Abspielen vergessen in der Schublade.

Ihr Kommentar
von Stephan Geißler

Der Hobbit ist eine der besten geschichte die Tolkin meiner meinung nach geschirben hat sie besitzt viel witz und Charme und trotzdem bleibt die Spannung die durchgehend sehr hoch ist immer erhalten.

Weitere Hörbücher des Autoren
 Bauer Giles von Ham  
 Das Silmarillion  
 Der Elbenstern  
 Der Her der Ringe
 Der Herr der Ringe  
 Der Hobbit
 Die Briefe vom Weihnachtsmann  
 Die Gefährten (Band 1)
 Die Kinder Húrins
 Die Wiederkehr des Königs (Band 3)
 Die zwei Türme (Band 2)
 Roverandom  
 Tales from the Perilous Realm
 The Hobbit
 The Lord of the Rings
 The Lord of the Rings  



(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung