echtHoerbuch Logo
18.08.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3932929411
Inhaltsangabe des Verlags

Das Hörspiel geht auf einen authentischen Kriminalfall der 20er Jahre zurück: Die Untersuchung eines Mordes durch die rassistisch voreingenommene Justiz wird dem jüdischen Fabrikanten Blum zum Verhängnis.
Die Verfilmung der "Affaire Blum" von Erich Engel (1948), das Filmdebüt Hans-Christian Blechs, wurde zu einem Klassiker des frühen deutschen Nachkriegsfilms

Titel

Affaire Blum

 
AutorR.A. Stemmle
GenreKrimi/Thriller
ArtHörspiel
SprecherFabrikant Blum: Kurt Lieck
Sabine, seine Frau: Otti Schütz
Gabler: Hans-Christian Blech
Landgerichtsrat Konrad: Horst Beilke
Landgerichts-Direktor Hecht: Franz Schafheitlein
Kriminalkomissar Schwerdtfeger: Heinz Klingenberg
Kriminalkomissar Bonte: Leonhard Steckel
Rechtsanwalt Wormser: Erich Ponto
Regierungspräsident: Paul Hoffmann
Christina: Dagmar Altrichter
Wilhelm Platzer: Wolfgang Golisch
Luzie, seine Braut: Edith Heerdegen
Merkel: Gert Westphal
VerlagNoa Noa Hör-BuchEdition
VeröffentlichungMärz 2003
CDs1
ISBN9783932929410  (früher 3932929411)
Preis CD
20,00 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Im Stream/Download bei Audible
9,95 € Audible.de
Dauer72 min
 


Unsere Rezension  

Die Affäre Blum ist einerseits ein Beweis der Aufarbeitung vieler Themen im Nachkriegsdeutschland, aber vor allem ein spannender Kriminalfall. Dabei steht nicht die Aufklärungsarbeit selbst im Mittelpunkt, sondern die Verflechtung der kriminalistischen Arbeit mit den gesellschaftlichen Zwängen. Und dieses Thema ist eingeflochten in einen Krimi, der eine Mischung zwischen Paul-Temple-Fällen und Dürrenmatt-Krimis ist.
"Der Fall Blum" besitzt das Flair eines richtig alten Hörspiels, ist aber auch ein wenig steif. Dies unterscheidet ihn von den bereits erwähnten Paul-Temple-Fällen, die aber zugegebenermaßen auch wesentlich später produziert wurden.
Einer der Ermittler ist eine sehr menschliche Figur, die anderen daran Beteiligten strahlen eine gewisse Kälte aus, die dem Stück teilweise eine sehr beklemmende Atmosphäre verschaffen.
Soll man sich das Stück nun eher als Krimi-Fan oder eher als Gesellschafts-Interessiertem anhören? Ein reiner Krimi-Fan, dem die neuen Wallander-Produktionen von Henning Mankell wegen ihrer tollen Sound-Kulisse sehr zu sagen, sollte vielleicht Abstand von diesem Stück nehmen, denn er dürfte nicht das Zielpublikum sein. Man muss schon von beiden Seiten etwas in sich vereinigen.
Besonders zu erwähnen sind noch die Sprecher. Der Klang ist in Anbetracht der alten Aufnahme logischerweise nicht gerade perfekt, aber man hört dennoch die überzeugende Leistung der Sprecher heraus.




(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung