echtHoerbuch Logo
25.08.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3865499015
Inhaltsangabe des Verlags

Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg entdeckt Robert Lubisch im Nachlass seines Vaters, einem Industriemagnaten der Nachkriegszeit, das Foto einer attraktiven Frau und einen Wehrpass, ausgestellt auf einen ihm unbekannten Mann. Was hat das alles mit seinem Vater zu tun?
Robert macht sich auf die Suche und stößt dabei auf eine Journalistin, die sofort eine große Story ahnt und bereit ist, dafür auch den Ruf seines Vaters zu opfern. Doch noch bevor sie Robert etwas mitteilen kann, wird sie grausam ermordet. Robert ist entsetzt.

Welche alten Wunden hat er mit seinen Nachforschungen wieder aufgerissen...?

Titel

Wer das Schweigen bricht (KrimiZEIT-Bestenliste Platz 1!)

 
AutorMechtild Borrmann
GenreKrimi/Thriller
Artungekürzte Lesung
SprecherKatrin Daliot
VerlagZYX Music
Veröffentlichung9.12.2011
CDs6
ISBN9783865499011  (früher 3865499015)
Preis CD
13,99 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Dauer470 min
 


Unsere Rezension  

Mechthild Borrmann ist mit ihrem Krimi "Wer das Schweigen bricht" ein wahres Meisterwerk gelungen. Geschichten aus der Nazi-Zeit und die damit verbundenen Schicksale berühren und bedrücken den Hörer/Leser oft, da die geschilderten Ereignisse nunmal tragisch sind und man sich zudem als Deutscher oft mitschuldig an den Verbrechen fühlt. Mechthild Borrmann schafft es jedoch, ihr Publikum zwar zu berühren, aber auch schlichtweg sehr gut zu unterhalten. Dies gelingt ihr durch die verschiedenen Erzählebenen, in der der Roman spielt. Da wäre einmal Robert Lubisch, der die ganzen Ermittlungen ins Rollen bringt. Er findet im Nachlass seines verstorbenen Vaters ein Foto einer Frau und den alten Wehrpass eines Mannes, die ihm beide unbekannt sind. Da ihm diese Ungewissheit keine Ruhe lässt, beginnt er selber zu ermitteln und lernt bald die Journalistin Rita kennen. Sie wittert eine große Story und übernimmt die weiteren Nachforschungen, was sie kurze Zeit später ihr Leben kostet. Von der Stelle an, als Rita die unbekannte Frau, ihr Name ist Theresa, ausfindig gemacht hat, erfährt der Hörer abwechselnd die Historie der Theresa und die aktuellen Ermittlungen vor Ort. Diese beziehen sich sowohl auf den Mord an Rita, als auch auf das anscheinend damit verbundene Verschwinden von Theresa und ihrem Ehemann in der Nachkriegszeit.

Nach Ritas Tod klärt sich das ganze Geschehen abwechselnd durch Theresas Rückblicke, die polizeilichen Ermittlungen und Robert, der Antworten sucht, auf. Der Roman ist sehr einfühlsam, aufrüttelnd und spannend geschrieben und drückt dabei in keinster Weise "auf die Tränendrüse". Und als wäre der Krimi nicht schon spannend genug, überrascht das Ende dann noch völlig, auch den routinierten Krimikenner - einfach grandios!

Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die Sprecherin Katrin Daliot. Sie hat zwar eine sehr angenehme Stimme, klingt aber insgesamt mehr wie die Ansagerin einer Nachrichtensendung, es fehlt an Tiefgang. Dies mag beabsichtigt sein, um eine gewisse Distanz zum Geschehen zu vermitteln, ist aber eher störend. Insgesamt jedoch ein mitreißendes Hörbuch nicht nur für geschichtlich interessierte Krimiliebhaber.




(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung