echtHoerbuch Logo
16.12.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps
Werbung
 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN B005I001II
Inhaltsangabe des Verlags

Ein Meteorit ist in Jacksonville eingeschlagen. Die Regierung versucht etwas zu vertuschen. Als nach und nach die Kämpfer für das Gute nicht mehr sie selbst sind, wird eines klar: Die Körperfresser sind gelandet! Nur Bob, der eigentlich Robert Stark heißt und ein erfahrener Weltraum-Cop ist, kann die Gefahr aus dem Weltraum abwenden. Doch reicht ein einzelner Mann aus, um gegen eine ganze Armee von Gehirnsoldaten anzutreten?

Titel

JACK SLAUGHTER - Tochter des Lichts - Bedrohung aus dem All (Folge 15)

 
AutorLars Peter Lueg
GenreHorror/Mystery
Fantasy
Kinder und Jugend
ArtHörspiel
SprecherErzähler: Till Hagen
Tony Bishop: David Nathan
General Wilson: Sven Plate
Jack Slaughter: Simon Jäger
Dr. Kim Novak: Arianne Borbach
Bob: Andy Matern
Robert “Bob” Stark: Dietmar Wunder
Piet: Michael Pan
Lloyd Skinner: Lutz Mackensy
Jean-C. Van Helsing: Thomas Nero Wolff
White Silk: Ulrike Stürzbecher
Grandma Abigail: Gisela Fritsch
Dog Hurley: Lutz Riedel
Flopper: Delphin Mitzi
Professor Doom: K.Dieter Klebsch
Basil Creeper: Rainer Fritzsche
Computer: Cathleen Gawlich
Mr. Ming: Fang Yu
VerlagUniversal Family
Veröffentlichung21.10.2011
CDs1
ISBN
Preis CD
9,90 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
MP3-CDs1
ISBN
Preis mp3
5,99 € (unverbindliche Preisempfehlung)
mp3 Kauf
bestellen
Dauer59 min
 


Unsere Rezension  

Nach dem gescheiterten Comeback-Versuch Draculas ist es ruhig geworden in Jacksonville, doch das soll sich schnell ändern, als ein Meteorit in unmittelbarer Nähe des Zoos in Jacksonville einschlägt. Über Nacht wird das idyllische Städtchen von Körperfressern heimgesucht, die auch das Slaughter-Team übernehmen und zu Gehirnsoldaten mutieren lassen. Von Jacksonville aus wollen die Körperfresser den ganzen Planeten erobern. Es ist nun an Bob, der eigentlich ein Weltraum-Cop vom Planeten Minos ist, das Vordringen der außerirdischen Invasoren zu verhindern…

Mit der fünfzehnten Folge „Bedrohung aus dem All“ bietet Lars Peter Lueg eine gelungene Persiflage des Science – Fiction-Filmklassikers „Die Dämonischen (1956) “ - das Remake aus dem Jahre 1978 „Die Körperfresser kommen“ sollte einen höheren Bekanntheitsgrad haben.

In dieser Folge tritt der ewig nuschelnde Bob in den Vordergrund. Bob ist eigentlich Robert Stark, ein Weltraum-Cop vom Planeten Minos, der auf der Erde gelandet ist, um einen geflohenen Weltraumraumverbrecher zu stellen. Bei der Landung wurde sein Stimm-Translator beschädigt, und somit bewegte er sich ewig nuschelnd durch die Zeitgeschichte. Zu Beginn der Folge erhält er per Kurier einen neuen Stimm-Modulator und tritt erstmalig als Robert Stark in Erscheinung. Er berichtet dem Slaughter-Team von seinem Auftrag, dadurch wird auch der etwas nervige Streit um Tonys neues Haustier, das Kapuzineräffchen General Wilson, beendet.
Noch ehe Robert Stark nach dem geflohenen Weltraumverbrecher suchen kann, beginnt die Invasion der Körperfresser in Jacksonville und gerade Tonys neues Haustier entpuppt sich als der Oberbefehlshaber der außerirdischen Invasoren. Das komplette Slaughter-Team mutiert zu Gehirnsoldaten und ist gezwungen, an der flächendeckenden Körperübernahme mitzuwirken. Bob, alias Robert Stark, nimmt den Kampf gegen die Gehirnarmee auf, stößt aber schon bald an seine Grenzen.
Das Team um Professor Doom spielt in dieser Folge eine Schlüsselrolle und tritt auf den Plan, als Professor Doom davon erfährt, dass die Aliens ihm die angestrebte Weltherrschaft streitig machen wollen…
In dieser Folge gibt es noch einen Andeutung darauf, was den Hörer in einer der nächsten Episoden erwarten wird: Der geflohene Weltraumverbrecher, den Robert Stark jagt, ist Flopper. Es bleibt spannend.

Die Stammbesetzung der Sprecher überzeugt wie gewohnt, aber auch die neuen Rollen sind sehr gut besetzt. In den Vordergrund tritt in dieser Episode Dietmar Wunder als Robert Stark, der in dieser Folge ebenso überzeugt wie bei der Synchronisation von James Bond. Sven Plate als Kapuzineräffchen und Oberbefehlshaber der Invasoren General Wilson überzeugt auf ganzer Linie.
Thomas Nero Wollf als Jean Claude van Helsing, Lutz Mackensy als Lloyd Skinner und Ulricke Stürzbacher als Öko-Hexe White Silk, die wir aus den letzten Folgen schon kennen, sind auch wieder mit von der Partie.
Das Cover ist passend zur Handlung der Geschichte gestaltet worden. Es zeigt das Kapuzineräffchen General Wilson und im Hintergrund das Gebäude des Radiosenders von Jacksonville, das Zentrum der geplanten Invasion. Von dort aus soll sich die Invasion über das ganze Land ausbreiten. Das Titelbild erstrahlt im gewohnt grellen Design.

Im Booklet befinden sich eine Sprecherauflistung, eine bebilderte Übersicht der bereits erhältlichen Hörspiele der Jack-Slaughter-Reihe, ein Infotext über Jack Slaughter, sowie ein Kurzartikel: „Landende Kaffeekannen“.

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 Asmodianas Todesring (Folge 16)  
 Das Heer der Finsternis (Folge 8)  
 Das Scheusal aus dem Meer (Folge 18)  
 Das Tor zur Hölle (Folge 3)
 Der dämonische Hellseher (Folge 12)
 Der Ponyhof des Grauens (Folge 13)  
 Der Satanische Gral (Folge 20)
 Die Dämonenfabrik (Folge 19)  
 Die Wurzel des Bösen (Folge 9)
 Dr. Jekyll und Mrs. Hyde (Folge 7)  
 Draculas großes Comeback (Folge 14)  
 Gedankenspione (Folge 17)  
 Im Haus des Todes (Folge 11)  
 Professor Dooms Erwachen (Folge 2)
 Tochter Des Lichts (Folge 1)
 Virus in Jacksonville (Folge 4)
 Werwolf im Schafspelz (Folge 10)  



(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung