echtHoerbuch Logo
22.08.2019
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Fantasy
 Altern
 Fremdsprachen
 Kinder
 Krimi/Thriller
 Literatur
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz


Spar-Tipps

 

 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3785732996
Inhaltsangabe des Verlags

Warum trug der tote Berliner Hacker Tron ausgerechnet ein Schmuckstück in Form eines "Wassermanns“, wo er selbst doch im Sternzeichen des Zwillings geboren war? Hat das etwas mit seiner einstigen Expedition in die Berliner Unterwelten zu tun - mit den Resten der vergangenen Stadt "Germania“? Was der Student Georg Brand bei seiner Spurensuche entdeckt, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Und macht ihn zum Spielball mächtiger Industrieunternehmen, die das wichtigste Lebensmittel der Welt unter ihre Kontrolle bringen wollen!

Titel

Offenbarung 23 - Durst! (Folge 15)

AutorJan Gaspard
GenreKrimi/Thriller
ArtHörspiel
SprecherErzähler: Helmut Krauss
Georg Brand alias T-Rex: David Nathan
Tatjana Junk alias Nolo: Marie Bierstedt
Kai Sickmann: Detlef Bierstedt
Wille Behm: Klaus-Dieter Klebsch
Sigi Marggraf: Norman Matt
Kim Schmittke: Dietmar Wunder
Nachrichtensprecherin: Dagmar Berghoff
Boris F. alias Tron: Benjamin Völz
Stimme der Wahrheit: Friedrich Schoenfelder
VerlagLübbe Audio
VeröffentlichungJuni 2007
CDs1
ISBN9783785732991  (früher 3785732996)
Preis CD
7,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
 


Unsere Rezension zu Folge 1, "Wer erschoss Tupac?"  

Okkulte Verschwörungstheorien, knallharte Geheim-Gruppen und mystische Verbindungen zwischen verschiedenen Handlungssträngen sind ein Pflaster, auf welches sich gut eine Geschichte aufbauen lässt. Sehr populäre Bestseller sind im Moment sakrale Krimis wie Illuminati, Sakrileg, …Nicht jeder möchte aber eine langwierige Lesung hören. Für diese Hörer ist nun das Warten vorbei.
Die Serie „Offenbarung 23“ ist eine actionreiche und spannende Neuheit auf dem Hörspielmarkt. Nicht nur, dass es eine Serie über mystische Verschwörungstheorien darstellt, was es so bisher noch nicht auf dem Markt gab. Die Serie hat auch das Potential, eine ganz große und bekannte Serie für erwachsene Hörspielfans zu werden. Die meisten auf dem Markt befindlichen Hörspiel-Serien richten sich an Kinder und Jugendliche. Auch wenn viele Erwachsene diese gerne hören, man merkt immer wieder, dass das Zielpublikum eigentlich andere Altersstufen sind. Die einzigen Hörspiel-Serien, welche sich direkt an Erwachsene richten, sind blutrünstige Horror-Geschichten, die nicht jedermanns Geschmack sind.
„Offenbarung 23“ ist dagegen eine exzellent gemachte Serie mit Geschichten, die stark mystisch angehaucht ist, von der Grundausrichtung her aber eine Kriminal-Serie für Erwachsene darstellt. Die Serie könnte zu dem werden, was „Die Drei Fragezeichen“ für Kinder und Jugendliche darstellt. Dies liegt nicht nur an der inhaltlichen Qualität, sondern vor allem auch an der Produktion. Das Hörspiel überzeugt produktions-technisch auf voller Linie. Es wurden nur erstklassige Sprecher ausgesucht, gerade die ersten beiden Folgen sind musikalisch sehr stimmungsvoll umgesetzt worden (immerhin dreht sich die Doppelfolge um einen Rapper), und auch die Geräuschkulisse überzeugt. Diese tritt nie sehr stark in den Vordergrund, das braucht sie aber gar nicht, denn die Sprecher, allen voran David Nathan als die Hauptfigur T-Rex, beherrschen die Stimmung des Stücks derart, dass man diesen gebannt lauscht. Daher werden die atmosphärischen Hintergrundgeräusche zwar eingesetzt, aber optimal die Atmosphäre unterstützend im Hintergrund und nicht wie häufig total überdreht.

Inhaltlich sind die Folgen 1 und 2 so eng miteinander verwoben, dass diese eine Doppelfolge darstellen. Alle weiteren Folgen sollen auch jeweils einzeln hörbar sein, nicht jedoch diese Doppelfolge. Daher besprechen wir beide Folgen gemeinsam mit einer Rezension.
Die Geschichte um den Rapper Tupac wird gekonnt aufgezogen. Der Autor startet nicht direkt mit einem Knaller nach dem anderen, um die Hörer anzufüttern, er steigert die Geschichte langsam, aber so gekonnt, dass man dennoch von Beginn an nicht mehr aufhören möchte, zu hören. Auch die Umsetzung mit vielen Dialogen ist intelligent und alles andere als trivial. Hierin macht sich der Unterschied zwischen Kinder-Serien und dieser wirklich deutlich: es wurde auf wirklich glaubwürdige Dialoge und Handlungen Wert gelegt, denen man nicht nur lauscht, sondern auch geistig folgt. Dabei ist das Stück aber dennoch nicht so anspruchsvoll, dass es anstrengend zu hören ist. Die Umsetzung ist eben einfach intelligent und gelungen!
Die Einbettung dieser Folgen in ein Netz von Verschwörungstheorien bewirkt aber nicht nur die Spannung in diesen beiden Folgen, man möchte sofort weiter hören, man ist gespannt, wo diese Personen und Gruppen das nächste mal zuschlagen. Diese Serie hat definitiv einen sehr hohen Suchtfaktor!
Da vergißt man auch einmal zwei, drei Stellen, wo die Geschichte logisch doch ein ganz klein wenig ausgefeilter hätte sein können (zum Beispiel wie T-Rex das Geheimnis der AOL-CD löst ist doch ein klein wenig konstruiert). Solche Stellen vergisst man aber wieder schnell bei der überzeugenden Atmosphäre des Stücks.

Fazit: inhaltlich spannend, tolle Umsetzung, eine der ganz großen Neuerungen dieses Jahres! Mit so viel Detail-Besessenheit können andere Hörspielserien nicht aufwarten! Dieses Perfektions-Streben erkennt man auch daran, dass die erste Geschichte als Doppelfolge erscheint, denn so hatten der Autor und der Regisseur genügend Zeit, die Personen einzuführen und gleichzeitig eine spannende Geschichte zu erzählen.

Unsere Rezension zu Folge 2, "Tupacs Geheimnis"  

Okkulte Verschwörungstheorien, knallharte Geheim-Gruppen und mystische Verbindungen zwischen verschiedenen Handlungssträngen sind ein Pflaster, auf welches sich gut eine Geschichte aufbauen lässt. Sehr populäre Bestseller sind im Moment sakrale Krimis wie Illuminati, Sakrileg, …Nicht jeder möchte aber eine langwierige Lesung hören. Für diese Hörer ist nun das Warten vorbei.
Die Serie „Offenbarung 23“ ist eine actionreiche und spannende Neuheit auf dem Hörspielmarkt. Nicht nur, dass es eine Serie über mystische Verschwörungstheorien darstellt, was es so bisher noch nicht auf dem Markt gab. Die Serie hat auch das Potential, eine ganz große und bekannte Serie für erwachsene Hörspielfans zu werden. Die meisten auf dem Markt befindlichen Hörspiel-Serien richten sich an Kinder und Jugendliche. Auch wenn viele Erwachsene diese gerne hören, man merkt immer wieder, dass das Zielpublikum eigentlich andere Altersstufen sind. Die einzigen Hörspiel-Serien, welche sich direkt an Erwachsene richten, sind blutrünstige Horror-Geschichten, die nicht jedermanns Geschmack sind.
„Offenbarung 23“ ist dagegen eine exzellent gemachte Serie mit Geschichten, die stark mystisch angehaucht ist, von der Grundausrichtung her aber eine Kriminal-Serie für Erwachsene darstellt. Die Serie könnte zu dem werden, was „Die Drei Fragezeichen“ für Kinder und Jugendliche darstellt. Dies liegt nicht nur an der inhaltlichen Qualität, sondern vor allem auch an der Produktion. Das Hörspiel überzeugt produktions-technisch auf voller Linie. Es wurden nur erstklassige Sprecher ausgesucht, gerade die ersten beiden Folgen sind musikalisch sehr stimmungsvoll umgesetzt worden (immerhin dreht sich die Doppelfolge um einen Rapper), und auch die Geräuschkulisse überzeugt. Diese tritt nie sehr stark in den Vordergrund, das braucht sie aber gar nicht, denn die Sprecher, allen voran David Nathan als die Hauptfigur T-Rex, beherrschen die Stimmung des Stücks derart, dass man diesen gebannt lauscht. Daher werden die atmosphärischen Hintergrundgeräusche zwar eingesetzt, aber optimal die Atmosphäre unterstützend im Hintergrund und nicht wie häufig total überdreht.

Inhaltlich sind die Folgen 1 und 2 so eng miteinander verwoben, dass diese eine Doppelfolge darstellen. Alle weiteren Folgen sollen auch jeweils einzeln hörbar sein, nicht jedoch diese Doppelfolge. Daher besprechen wir beide Folgen gemeinsam mit einer Rezension.
Die Geschichte um den Rapper Tupac wird gekonnt aufgezogen. Der Autor startet nicht direkt mit einem Knaller nach dem anderen, um die Hörer anzufüttern, er steigert die Geschichte langsam, aber so gekonnt, dass man dennoch von Beginn an nicht mehr aufhören möchte, zu hören. Auch die Umsetzung mit vielen Dialogen ist intelligent und alles andere als trivial. Hierin macht sich der Unterschied zwischen Kinder-Serien und dieser wirklich deutlich: es wurde auf wirklich glaubwürdige Dialoge und Handlungen Wert gelegt, denen man nicht nur lauscht, sondern auch geistig folgt. Dabei ist das Stück aber dennoch nicht so anspruchsvoll, dass es anstrengend zu hören ist. Die Umsetzung ist eben einfach intelligent und gelungen!
Die Einbettung dieser Folgen in ein Netz von Verschwörungstheorien bewirkt aber nicht nur die Spannung in diesen beiden Folgen, man möchte sofort weiter hören, man ist gespannt, wo diese Personen und Gruppen das nächste mal zuschlagen. Diese Serie hat definitiv einen sehr hohen Suchtfaktor!
Da vergißt man auch einmal zwei, drei Stellen, wo die Geschichte logisch doch ein ganz klein wenig ausgefeilter hätte sein können (zum Beispiel wie T-Rex das Geheimnis der AOL-CD löst ist doch ein klein wenig konstruiert). Solche Stellen vergisst man aber wieder schnell bei der überzeugenden Atmosphäre des Stücks.

Fazit: inhaltlich spannend, tolle Umsetzung, eine der ganz großen Neuerungen dieses Jahres! Mit so viel Detail-Besessenheit können andere Hörspielserien nicht aufwarten! Dieses Perfektions-Streben erkennt man auch daran, dass die erste Geschichte als Doppelfolge erscheint, denn so hatten der Autor und der Regisseur genügend Zeit, die Personen einzuführen und gleichzeitig eine spannende Geschichte zu erzählen.

Unsere Rezension zu Folge 3, "Die Titanic darf nie ankommen!"  

Allgemeines Urteil zu dieser Serie:
Okkulte Verschwörungstheorien, knallharte Geheim-Gruppen und mystische Verbindungen zwischen verschiedenen Handlungssträngen sind ein Pflaster, auf welches sich gut eine Geschichte aufbauen lässt. Sehr populäre Bestseller sind im Moment sakrale Krimis wie Illuminati, Sakrileg, …Nicht jeder möchte aber eine langwierige Lesung hören. Für diese Hörer ist nun das Warten vorbei.
Die Serie „Offenbarung 23“ ist eine actionreiche und spannende Neuheit auf dem Hörspielmarkt. Nicht nur, dass es eine Serie über mystische Verschwörungstheorien darstellt, was es so bisher noch nicht auf dem Markt gab. Die Serie hat auch das Potential, eine ganz große und bekannte Serie für Erwachsene Hörspielfans zu werden. Die meisten auf dem Markt befindlichen Hörspiel-Serien richten sich an Kinder und Jugendliche. Auch wenn viele Erwachsene diese gerne hören, man merkt immer wieder, dass das Zielpublikum eigentlich andere Altersstufen sind. Die einzigen Hörspiel-Serien, welche sich direkt an Erwachsene richten, sind blutrünstige Horror-Geschichten, die nicht jedermanns Geschmack sind.
„Offenbarung 23“ ist dagegen eine exzellent gemachte Serie mit Geschichten, die stark mystisch angehaucht ist, von der Grundausrichtung her aber eine Kriminal-Serie für Erwachsene darstellt. Die Serie könnte zu dem werden, was „Die Drei Fragezeichen“ für Kinder und Jugendliche darstellt. Dies liegt nicht nur an der inhaltlichen Qualität, sondern vor allem auch an der Produktion. Das Hörspiel überzeugt produktions-technisch auf voller Linie. Es wurden nur erstklassige Sprecher ausgesucht, die Folgen sind musikalisch sehr stimmungsvoll umgesetzt worden, und auch die Geräuschkulisse überzeugt. Diese tritt nie sehr stark in den Vordergrund, dass braucht sie aber gar nicht, denn die Sprecher, allen voran David Nathan als die Hauptfigur T-Rex, beherrschen die Stimmung des Stücks derart, dass man diesen gebannt lauscht. Daher werden die atmosphärischen Hintergrundgeräusche zwar eingesetzt, aber optimal die Atmosphäre unterstützend im Hintergrund und nicht wie häufig total überdreht.

Inhaltliche Kritik zu dieser Folge:
„Die Titanic darf nie ankommen!“ steigt dort ein, wo die ersten beiden Folgen geendet haben. Man sollte also auf jeden Fall die erste Doppelfolge gehört haben, um diese Folge wirklich voll zu verstehen und zu genießen. Die Folge dreht sich um eine Verschwörung, die Tron und Tupac hinter dem Untergang der Titanic witterten. Da dieses Ereignis tatsächlich sehr rätselhaft war, eignet es sich sehr gut für solch eine Geschichte. Tatsächlich sind die (wohlgemerkt fiktiven) Gedanken zu dem Ereignis sehr interessant, spannend bis unheimlich. Daher kann man bereits sagen, dass auch diese Folge wieder packend ist und mitreißt. Auch die Produktion ist wieder vom Feinsten, tolle Sprecher, perfekte Abmischung mit Musik und Geräuschen. Viel mehr braucht man dazu wirklich nicht zu sagen.
Allerdings reißt auch hier der einzige Kritikpunkt der ersten Doppelfolge nicht ab. Nicht in jedem Punkt sind die Entwicklungen der Geschichte wirklich perfekt logisch durchdacht. Auch in dieser Folge stolpert der Hacker T-Rex, die Hauptfigur, wieder teilweise durch Zufall über die richtigen Fäden. Gerade von einem Hacker würde ich mir logisch durchdachtere Wendungen wünschen.
Diese Kritik soll aber nicht von diesem Hörspiel abraten, denn das Gesamtpaket aus inhaltlicher Spannung und technisch perfekter Produktion überzeugt auf jeden Fall.

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 9-11 (Folge 29)
 Angst! (Folge 19)
 Das Bernsteinzimmer (Folge 14)
 Das Handy-Komplott (Folge 5)
 Das Wissen der Menschheit (Folge 13)
 Der Fluch des Tutanchamun (Folge 22)
 Der Fußball-Gott (Folge 6)
 Der Jungbrunnen (Folge 23)
 Der Mann im Mond (Folge 27)
 Der Piratenschatz (Folge 12)
 Der Untergang der MS Estonia (Folge 28)
 Die Hindenburg (Folge 11)
 Die Krebs-Macher (Folge 4)  
 Die Pyramiden-Saga (Folge 20)
 Die Titanic darf nie ankommen! (Folge 3)  
 Die traurige Prinzessin (Folge 10)
 Die Waterkant-Affäre (Folge 17)
 Gier! (Folge 9)
 Jack the Ripper - Live in Berlin (Folge 21)
 Krauts und Rüben (Folge 16)
 Machiavelli
 Macht! (Folge 8)
 Menschenopfer (Folge 18)
 Sex and Crime (Folge 25)
 Stonehenge (Folge 7)
 Tupacs Geheimnis (Folge 2)  
 Wer erschoss Tupac? (Folge 1)  
 Wer hat Angst vor Norma Jeane? (Folge 26)



(© echthoerbuch.de 26.04.2019)
 



© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2019  Datenschutzerklärung    Impressum
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. This website is using cookies. If you are using this website, we assume your agreement. Datenschutzerklärung