30.04.2017
  Tageshoroskop
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Termine

 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Ihre Wunschliste
 Pressemeldungen
 IHRE Meinung
 Links
  Über uns
   Mitarbeit
 Kontakt
 Wir über uns
 Partner Shop
 Impressum  Datenschutz
  Seite durchsuchen
 


  Eine Übersicht über erotische Hörbücher und Erotik-Hörspiele gibt es auf erotik-hoerbuch.de
 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3937825150
Inhaltsangabe des Verlags

Sinnliche Partnermassage Dieses Hörbuch, über die Kunst der sinnlichen Partnermassage, ist eine sanfte, erotische Einführung in die Welt der körperlichen Sinneslust. In entspannter Atmosphäre, mit verführerischer Stimme gesprochen und angenehm musikalisch untermalt, werden Sie leicht und praxisnah auf die einzelnen Massagetechniken eingestimmt. Durch die ausschließlich akustische Anleitung für die 20 Massageübungen, können Sie und Ihr Partner gelassen zuhören, während Sie zeitgleich in Ruhe, Enspanung und mit voller Konzentration die einzelnen Übungen mit beiden Händen ausführen.

TitelSinnliche Partnermassage 
AutorAlexa Adore, Joe Toro
GenreErotik
Liebe
ArtLesung
Sprecher
VerlagFlexible Literature GmbH
CDs1
ISBN9783937825151  (früher 3937825150)
Preis CD
15,90 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Download
11,95 €
 



Unsere Rezension  

Das Hörbuch „Schwabenkinder“ ist ein erschütterndes Dokument über den Handel mit Kindern hier in Deutschland, welcher bis ins Jahre 1940 tatsächlich auch so betrieben wurde. Und es ist eine spannende Geschichte um einen Jungen, dem dieses Schicksal widerfuhr. Die Geschichte ist eine sehr gelungene Mischung aus einer Abenteuergeschichte, einem Drama und einer lehrreichen Dokumentation. Und auch lehrreich ist sie wieder in doppeltem Sinne, denn der Verstand lernt und begreift, wie das Leben damals ablief, und das Herz erinnert sich mal wieder, wie wichtig es ist, Mitleid zu haben und sich um andere zu kümmern, und zwar nicht nur im Sinne von finanziellen Spenden.
Dabei ist die Geschichte selbst gar nicht so tiefgründig, dass man ihr alleine all dies zusprechen könnte. Das Hörbuch wurde nach einem Film zu dem Thema gestaltet, und die Film-Tonspur diente als Grundlage für dieses Hörbuch. Hinzu kam nur ein Sprecher (Horst Janson), welcher alle Szenen, welche man ohne zusätzliche Beschreibung nicht verstehen würde, dem Hörer kommentierte. Als ursprüngliche Filmgeschichte ist klar, dass es immer wieder aufbauende Momente gibt und die Geschichte nie zu sehr ins Drama übergleitet, auch wenn die tatsächliche Geschichte der damaligen Kinder sicher nicht immer so „glimpflich“ verlief. Man sollte also keine komplizierte, bedeutungsschwangere und endlos dramatische Geschichte erwarten, sie ist stellenweise sehr hart, lässt den Zuhörer aber auch immer wieder aufatmen, und ist nicht komplexer, als man das fürs Fernsehen eben erwarten kann.
Das man als Hörer so betroffen und so begeistert von „Schwabenkinder“ ist, liegt also nicht am Stil der Geschichte, sondern an dem Thema selbst. Besonders wichtig wird dieses, wenn man bedenkt, dass diese Art, Kinder zu behandeln, nicht nur bis vor 100 Jahre hier in Deutschland üblich war, nein, sie ist es immer noch in vielen Teilen der Welt. Dies sollte man beim Hören nicht vergessen, unsere Kinder sind vor solchen Schicksalen mittlerweile geschützt, nicht aber die Kinder in vielen Dritte Welt Ländern. Wenn man sich dies immer vor Augen hält, dann verliert das Hörbuch seinen „nur“ geschichtlichen Nährwert sondern wird ein noch viel lebendigeres Dokument über die menschliche Natur aber auch über die Notwendigkeit von Hilfe.

Die Umsetzung (mit der Tonspur eines Films als Grundlage) ist ganz gut gelungen. Lediglich an zwei Punkten kann man dies deutlich merken: Zum einen sind manche Dialoge in recht starkem Dialekt, welcher nur beim Hören ein wenig schwieriger zu verstehen ist als beim Sehen (eine allgemeine Erscheinung, man versteht Menschen besser wenn man sie auch sieht, nicht nur hört). Zum anderen gibt es immer mal wieder einen harten Schnitt zwischen zwei Szenen, welcher im Fernsehen aufgrund des Wechsels des Hintergrunds natürlicher wirkt als hier im Hörbuch.
Insgesamt ist das Endprodukt aber dennoch hörenswert, die Umsetzung ist liebevoll und sehr bemüht, solche Schwächen nicht aufkommen zu lassen. Die Stellen, an denen man mal wieder an den Ursprung des Materials erinnert wird, sind selten, was für ein „Film-Hörbuch“, wie der Verlag es nennt, ein sehr gutes Ergebnis ist, dies gelingt selten so gut.


Ihre Meinung
Sie möchten das Stück kommentieren? Oder haben Sie eine andere Meinung als wir? Dann teilen Sie uns dies mit. Füllen Sie das Formular aus, und auch andere können von Ihrer Meinung profitieren.

Kommentar:
Sicherheitscode:
    


(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps



Newsletter
Jetzt anfordern!
E-Mail-Adresse eingeben:

 abbestellen


Werbung:
Erotische Geschenkideen!


© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Impressum