14.12.2018
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum
 Datenschutz
 
 Hörbücher
Hören statt langweilen!



Warning: is_file() expects exactly 1 parameter, 2 given in /kunden/180444_65195/webseiten/echthoerbuch/material/php/showbook.php on line 189
Hörbuch ISBN 3785733518
Inhaltsangabe des Verlags

Eine weitere spannende Geistergeschichte aus der Feder des „Freischütz“-Autoren Johann August Apel – erstmals als aufwendiges Hörspiel vertont.

Graf Ferdinand von Panner weilt zu Besuch auf dem Schloss der Familie seines Schulfreundes. Eine düstere Legende verdunkelt das Gemüt der dort Wohnenden. Was hat es auf sich mit der gefürchteten Geistererscheinung eines unheimlichen Ritters, die nachts an das Lager der männlichen Nachkommen tritt? Ferdinands Neugier ist geweckt. Ein tragisches Geheimnis harrt seiner Enthüllung…

TitelGrusel Kabinett - Die Bilder der Ahnen (Folge 23)
AutorJohann August Apel
GenreHorror/Mystery
ArtHörspiel
Sprecher
VerlagTitania Medien
CDs1
ISBN9783785733516  (früher 3785733518)
Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/180444_65195/webseiten/echthoerbuch/material/php/tarzan/aaws.class.php on line 192
Preis CD
7,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Dauer60 min
 


Unsere Rezension zu Folge 1, "Carmilla, der Vampir"  

Nachdem das Erstlingswerk von Titania Medien, "Das indische Tuch", für viele DAS Hörbuch des Jahres 2003 war, war ich total gespannt, wie denn nun das nächste Hörbuch von diesem Verlag sein wird. Lange ließen uns Titania Medien warten, doch nun ist es so weit.
Hat sich denn das lange Warten nun gelohnt, knüpft "Carmilla, der Vampir" an den großen Erfolg des Edgar-Wallace-Krimis an? Eines ist von Beginn an klar: Die Produktion ist aus technischer Sicht wieder erstklassig. Die Musik ist toll, die Geräusche unterstützen die Atmosphäre sehr wirkungsvoll. Man hört wieder, dass sowohl als Sprecher, als Produzenten als auch Musiker Perfektionisten am Werk waren und man merkt, dass diese Perfektionisten lange Zeit hatten, sich um ein fast perfektes Werk zu bemühen.
Gibt es auch Kritikpunkte? Ja, einen. Die ersten Minuten sind ein wenig überladen. Zum Beispiel der Beginn. Laura berichtet ein klein wenig über ihre Vergangenheit. Während sie darüber spricht, wird ihr Text von einer der schönsten Hörspiel-Melodien unterlegt, die ich je hörte. Ich könnte dieser Melodie stundenlang lauschen. Beides zusammen, die Erklärungen von Laura und die Musik, sind ein wenig schwierig zu erfassen. Diese Reizüberladung nimmt aber nach einigen Minuten ab.
Dennoch muss man auch weiterhin sagen, dass dieses Hörspiel nichts für Puristen ist, die ein Hörspiel auf das Nötigste reduziert wünschen. Titania Medien schwelgt vielmehr in allen, ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.
Vor lauter Begeisterung über die gute Produktion habe ich aber noch gar nichts über den Inhalt gesagt. "Carmilla" ist eine bekannte Vampirsaga. Man erlebt nicht wirklich viele Überraschungen, denn natürlich ist der Vampir böse und die hübsche Jungfrau herzensgut. Wer etwas grundlegend Neues sucht, wird enttäuscht sein. Es ist aber eine gute und routinierte Vampirgeschichte. Die Vorlage ist - vergleichbar mit allen klassischen Gruselgeschichten wie Dracula, Poes Werke, Frankenstein - eine eher literarische Geschichte, was dafür sorgt, dass es sich bei "Carmilla" nicht um eine blutspritzende Gewalt-Orgie, sondern um eine gruselige Geschichte mit einer guten Handlung handelt.
Die Sprecher sind exzellent. Bei Titania Medien gilt bei den Sprechern eine Regel: Nur die Besten sind gut genug. Wo schon spricht ein Könner wie Christian Rode nur eine Nebenrolle?
Großes Kompliment an die Produzenten: Selbst nachdem "Das indische Tuch" die Messlatte sehr hoch gelegt hat, wurde ich nicht enttäuscht!

Unsere Rezension zu Folge 1, "Carmilla, der Vampir"  

Hervorragend! Dieses Buch jagt dem Hörer angenehme Schauer über den Rücken! Beim Lesen der Inhaltsangabe "... Vorläufer von Bram Stokers Dracula ...." könnte man erwarten, dass es sich um ein eher altertümliches Geschichtchen handelt, doch diese Erzählung ist durchaus mit den Horrorgeschichten von Edgar Allan Poe vergleichbar. Dazu trägt nicht zuletzt die ausgezeichnete Sprecherbesetzung bei: Erzählerin Manja Doering (Synchronstimme u.a. von Reese Witherspoon) verkörpert das Mädchen Laura so gut, dass der Hörer ihre Alpträume praktisch miterlebt. Die unschuldige und naive Tochter des Generals und ihr geheimnisvoller Sommergast Carmilla (Daniela Hoffmann - Synchronstimme von "Ally McBeal") bilden den klassischen Gegensatz von Gut und Böse.
Bei der Umsetzung als Hörbuch hat der Verlag sich sehr viel Mühe gegeben. Nicht alle Geheimnisse werden im Verlauf der Erzählung aufgelöst, doch am Ende führen die Fäden zusammen und ergeben ein finsteres Bild. Hörenswert!!

Unsere Rezension zu Folge 1, "Carmilla, der Vampir"  

Nach Hörspiele-Welt greift Titania-Medien wenige Monate später als zweiter Verlag den Carmilla-Stoff auf. Die gelungene Umsetzung der Vampir-Poesie ist jedoch weit mehr als ein „zweiter Aufguss“. Diesmal wird die Geschichte aus der Perspektive der jungen lebensfrohen Laura erzählt, die dem Zauber der betörenden Untoten Carmilla, der nach einem fingierten Kutschenunfall Unterkunft im Familienschloss gewährt wird, beinah verfällt. Und diese Erzählperspektive ist gut gewählt – denn so ist man mittendrin statt nur dabei.
War die Version von Hörspiele-Welt durchaus eine ambitionierte und in weiten Teilen sogar gelungene, hat sie doch keine Chance gegen diese künstlerisch rundum überzeugende Titania-Adaption. Die sensible Regie des Marc Gruppe leitet die wunderbar stimmig entworfene Dramaturgie stilsicher und spannungsreich durch den elegischen Stoff. Gruppe ist dabei Kapitän eines Luxusdampfers und umschifft souverän die Niederungen flacher Horrorgewässer. Er will unterhalten – aber das gut.
Seine Mannschaft: In erster Linie die hochprofessionellen Sprecher, die ihre Rollen wertschätzen und sie sich wie eine zweite Haut überziehen. Diesmal sei stellvertretend für das gesamte Ensemble die hinreißende Daniela Hoffmann als Venusfliegenfalle Carmilla erwähnt. Wir kennen ihre begnadete Stimme nicht zuletzt von der deutschen Synchronisation des Mega-Stars Julia Roberts. Als Edel-Blutsaugerin scheint ihr Modulations-Spektrum schier unbegrenzt: Von Verlockung über Verletzlichkeit bis zu Kalkül und schreiender Wut legt sie alles in ihre Rolle. Eine award-würdige Leistung!
Dies ist nun schon das dritte oder vierte Hörspiel in Folge, das die herausragenden Stärken des Titania-Teams dokumentiert:
1. Das vielleicht beste Stamm-Ensemble des Hörspielmarktes
2. Facettenreiche Könnerschaft einer meisterhaften Regie
3. Kluge, feinfühlige Dramaturgie, die den erwählten Stoffen gerecht wird
4. Die kongeniale Musik des Manuel Rösler

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 Carmilla, der Vampir (Folge 1)  
 Das Amulett der Mumie (Folge 2)  
 Das Phantom der Oper (Folge 4)  
 Das verfluchte Haus (Folge 6)  
 Der Fall Charles Dexter Ward (Folgen 24/25)
 Der fliegende Holländer (Folge 22)  
 Der Freischütz (Folge 15)  
 Der Glöckner von Notre Dame (Folgen 28/29)  
 Der Hexenfluch (Folge 21)  
 Der Leichendieb (Folge 27)  
 Der Untergang des Hauses Usher (Folge 11)  
 Der Vampir (Folge 30)  
 Der Werwolf (Folge 20)
 Die Blutbaronin (Folge 14)  
 Die Familie des Vampirs (Folge 3)  
 Die Gespenster-Rikscha (Folge 31)  
 Die liebende Tote (Folge 26)
 Die Totenbraut (Folge 7)  
 Die Unschuldsengel (Folge 5)  
 Dr. Jekyll und Mr. Hyde (Folge 10)  
 Dracula-Box (Folgen 16-19)  
 Frankenstein Teil 1 von 2 (Folge 12)  
 Frankenstein Teil 2 von 2 (Folge 13)  
 Spuk in Hill House Teil 1 von 2 (Folge 8)  
 Spuk in Hill House Teil 1 von 2 (Folge 9)  



(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps




Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch 2018  Datenschutzerklärung
 Impressum