19.09.2018
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum  Datenschutz
 
 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3936614393
Inhaltsangabe des Verlags

Mein Name ist Faith. - Faith van Helsing. Ich bin die Letzte unserer ruhmreichen Familie. Ich bin dazu verdammt, gegen die Finsternis zu kämpfen, aber dies war nicht immer so…
Oft denke ich an jene Zeit zurück, als ich noch ein unbeschwertes Leben führte. Ich war glücklich… So glücklich… Doch an einem einzigen Tag wurde meine Welt, mein ganzes Leben zerstört! Ich verlor alles, was ich liebte! Alles! An jenem Tag, als das Grauen begann, starb ich und wurde wiedergeboren…
Nun ist mein Erbe die Schlacht gegen die dunklen Mächte. Nicht, weil ich es will, sondern, weil ich es muss – wenn ich überleben will. Dies ist mein Fluch. Mein Schicksal. Mein Albtraum.

TitelFaith - Die Zusammenkunft (Episode 1) 
Autorunbekannt
GenreHorror/Mystery
ArtHörspiel
Sprecher
VerlagR & B Company
CDs1
ISBN9783936614398  (früher 3936614393)
Preis CD
7,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
 


Unsere Rezension  

Bereits in der ersten Folge wird Faith mit ihrem Erbe konfrontiert. In dieser Folge lernt man die Charaktere der Guten und Bösen kennen.
Faith wird mit der Ermorderung ihrer Eltern konfrontiert, mit einer Brutalität, die Ihr fremd ist und sie aus ihrer heilen Welt reißt. Sie entkommt in letzter Sekunde und nimmt den Kampf gegen die Dunkelheit auf.
Ihr zur Seite stehen Ihre besten Freunde Vin und Chenaia sowie Christopher Lane, dem Kämpfer gegen das Böse.

In der zweiten Folge wird Faiths Heimatstadt von mörderischen Bestien heimgesucht. Faith und Lane gehen der Blutspur nach, die Sie geradewegs in Faith`s High School führt!

Die dritte Folge führt Faith nach Griechenland. In dieser Folge wird Sie mit dem abgrundtiefen, apokalypischen Bösen konfrontiert. Ist Satan persönlich gekommen, um das Land zu beherrschen, um es hinab in die Finsternis zu stürzen?

In Folge 4 muss Faith einen mörderischen Geist in Schottland stoppen, der eine ganze Familien-Generation meuchelt.
Ist dieser abgrundtiefe böse oder verbirgt sich dahinter eine gequälte Seele, die Erlösung sucht?

Folge 5 ist meines Erachtens der Hammer. Nicht die Handlung, sondern die Inszenierung. Atmosphärisch knüpft diese nahtlos an Gabriel Burns, Folge 1, „Der Flüsterer“ oder „Sinclair 2000 – Damona“ an. Ich wage es zu behaupten, dass ich so eine spannende Folge seit langer, langer Zeit nicht mehr gehört habe.
In dieser Folge wird Faith mit einer grausamen Mordserie konfrontiert, in die auch Ihr bester Freund Vin hineingezogen wird. Je dichter Sie dem Mörder auf die Spur kommt, desto gefährlicher wird es für sie und Ihre beiden Freunde Vin und Chenaia, besonders für Vin.

Resümee:
Diese Serie hat alles,was eine Top Serie ausmacht. Eine spannend gelungene Mischung aus Action, Humor, Grusel mit einem Hauch Teenie-Dasein

Es wird ein wahnsinniges Aufgebot an Sprechern aufgefahren. Top Synchronsprecher geben sich die Klinke in die Hand, ob es die deutschen Stimmen von Buffy, Nicolas Cage, George Clooney, Hugh Jackmann.......sind. Alle agieren fantastisch, besonders Detlef Biersted gibt in Folge 4 alles (so habe ich ihn noch nie gehört, richtig emotionsgeladen; das hat bei „Der Pfähler“ gefehlt).

Die Effekte kommen genauso gut zur Geltung, ebenso wie die Musik. Mal ist diese kernig, mal sentimental. Besonders das Titelstück geht ins Ohr.

Mit dieser Serie hat sich die R&B Combany unter den kleinen Labels ganz nach vorne katapultiert und beweist, dass auch ein kleines Label Kino für die Ohren produzieren kann.
Sinclair & Burns, nehmt Euch in Acht. Faith ist da.

Unsere Rezension  

Bereits das Cover macht gespannt darauf, was einen bei der Serie Faith wohl erwartet. Spätestens nach wenigen Minuten hören ist einem aber auf jeden Fall klar, das es sich um eine Horror-Serie handelt, welche einen großen Anspruch an sich selbst hat. Nicht ein paar Folgen mit jeweils halbwegs abgeschlossener Handlung und schnell produziert erwartet den Hörer, sondern eine wesentlich aufwendigere Serie, die erst ab vielen, erfolgreichen Folgen wirklich lukrativ werden kann, bei dem Aufwand, der hier betrieben wurde. Immerhin, es gibt gerade im Horror-Bereich einige wirklich billige und schlechte Hörspiele, die nur auf das schnelle Geld aus sind, aber dies gilt für „Faith“ sicherlich nicht.
So ist die erste Folge auch nur der Start einer Geschichte. Am Ende der ersten Folge ist einem klar, in welche Richtung die Geschichte sich bewegt, aber es sind bis dahin noch mehr Rätsel aufgetaucht als beantwortet. Da das Hörspiel sowohl dramaturgisch als auch technisch gut umgesetzt wurde, wird man also sofort zur nächsten Folge greifen wollen. Ich denke, dass sich erst nach dieser Folge wirklich abzeichnet, wie gut die Serie nun wirklich ist, denn von schlecht kann hier überhaupt keine Rede sein.
Sollte man „Faith“ nach der ersten Folge aber bereits beschreiben, so würde ich sie als eine Mischung aus John Sinclair und der Fernseh-Serien-Heldin Buffy bezeichnen. Der Hauptvergleich soll aber mit John Sinclair erfolgen, denn als wohl erfolgreichste Hörspiel-Serie im Horror-Markt geht kaum ein Vergleich um diese Serie herum. „Faith“ ist soundtechnisch selbst noch einen Tick besser anzusehen als die neusten Sinclair-Folgen, und vor allem dramaturgisch ist „Faith“ dieser Serie zumindest in der ersten Folge einen leichten Schritt voraus, denn es gibt zwar auch Kampf-Szenen und viel Geschrei, aber man wird nicht so lange ohne Beschreibung der Handlung alleine gelassen wie bei John Sinclair. Außerdem hat „Faith“ zumindest zu Beginn der Staffel eine durchgehende Handlung, was gespannt auf die weiteren Folgen macht.
Noch ein kurzes Wort zu den Sprechern: ein wahres Stelldichein der Stars der Szene. Man kann eigentlich kaum eine der Hauptrollen hervorheben, so gut sind alle Sprecher, aber wenn dann muss man Nana Spier in der Rolle der Faith ein noch größeres Kompliment machen als all den anderen.
Ob allerdings die weiteren Folgen diese Vorschußlorbeeren wirklich verdienen, darauf darf man gespannt sein. Man darf dem Label aber auf jedem Fall dankbar dafür sein, dass nicht zunächst mit wenig Aufwand ein kleiner Versuchsballon gestartet wurde, sondern im Gegenteil mit viel Aufwand gleich die ersten sechs Folgen mit einem Schlag veröffentlicht wurden, und dass auch von Beginn an noch nicht einmal in den Nebenrollen an den Sprechern gespart wurde.

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 Das Böse im Menschen (Episode 10)  
 Der tanzende Tod (Episode 8)  
 Dämonische Leidenschaft (Episode 5)  
 Ketten Jack (Episode 7)  
 Lucifers Tränen (Episode 3)  
 Mörderisches Halloween (Episode 9)  
 Ravens Geheimnis (Episode 6)  
 Sünden der Vergangenheit (Episode 4)  
 Verwandlungen (Episode 2)  
 Wendepunkte (Episode 11)  



(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps




Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Datenschutzerklärung     Impressum