19.09.2018
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum  Datenschutz
 
 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3898307166
Inhaltsangabe des Verlags

Artemis Fowl ist erst zwölf, aber ein genialer Meisterdieb. Der durchtrainierte Computerfreak, der stets Anzug und Krawatte trägt, hat sich in den Kopf gesetzt, das Vermögen seiner kriminell veranlagten Familie aufzubessern und die Ehre der Fowls zu retten. Mit einem Trick gelangt er in den Besitz des Buchs der Elfen und entdeckt ein Geheimnis, von dem kein Mensch etwas ahnte: Tief unter der Erde haben sie überlebt, die Elfen und Gnome, Kobolde und Feen aus dem Märchen. Und es gelingt Artemis, Holly Short vom Polizeikorps der Unterirdischen gefangen zu nehmen. Doch das ist erst der Anfang ...

TitelArtemis Fowl - Artemis Fowl (Band 1) 
AutorEoin Colfer
GenreFantasy
Artgekürzte Lesung
SprecherRufus Beck
VerlagRandom House Audio
CDs3
ISBN9783898307161  (früher 3898307166)
Preis CD
20,00 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Kassetten3
ISBN9783898308267  (früher 389830826X)
Preis MC
20,00 € (unverbindliche Preisempfehlung)
MC Kauf
bestellen
Dauer200 min
 


Unsere Rezension  

Von vielen wurde Artemis Fowl als der neue Harry Potter tituliert. Zutreffend, und auch wieder nicht. Bei beiden handelt es sich um Geschichten über Zauberei, Menschen und das Aufeinendertreffen beider Welten. Es finden sich sicherlich noch weitere Parallelen, aber auch sehr viele Unterschiede.
Artemis Fowl ist eine Art Jugend-Krimi über Magie und ein wenig spannender als Harry Potter. Er ist wesentlich actionreicher, wohingegen Harry Potter auch gerade durch die weniger actionhaltigen aber umso interessanteren Alltagsschilderungen der Zauberwelt glänzt. Artemis Fowl ist spannender, witziger und grotesker als Harry Potter, doch es zieht nicht auf die selbe Art und Weise in den Bann, es wird nie eine gleich große Fangemeinde haben.
Eigentlich ist es ja gemein, diese Hörbücher miteinander zu vergleichen, denn gegen Harry Potter kommen im Moment nicht viele Stücke an, nicht nur wegen des Harry-Potter-Booms, sondern weil das Buch und auch die Hörbuch-Umsetzung sehr gut sind. Eine Geschichte mit solch einem Inhalt muss sich einfach an Harry Potter messen lassen. Doch wer bereits alle Teile von Harry Potter kennt, dem kann man dieses Hörbuch auch ruhigen Gewissens empfehlen.
Gelesen wird diese Produktion, wie sollte es auch anders sein, vom Zauberlehrling in Person, Rufus Beck. Er schafft es wieder einmal, die Lesung zu sprechen wie ein Hörspiel, indem er jedem Charakter eine eigene Stimme verleiht. Teilweise sind diese schon relativ schrill, wem Beck also normal schon zu schrill liest, sollte es gar nicht erst probieren, aber eigentlich ist dies bei dem schrägen Thema und der temporeichen Umsetzung auch ganz ok. Dennoch wäre weniger vielleicht in dem Fall doch ein wenig mehr gewesen.

Unsere Rezension  

Ich habe das Stück gehört ohne zu wissen das man es mit Harry Potter vergleicht. Somit war die einzige Verbindung Rufus Beck. Und da sind wir auch schon an dem Punkt, der mich ein wenig störte. Mir fehlt bei Artemis Fowl ein wenig die Stimmlagen, wie man sie bei Potter von Beck gewohnt ist.
Allerdings ist das nicht so sonderlich extrem, und es fällt einem auch nur auf, wenn man kurz vorher Potter gehört hat. Insofern also auch hier ein gute Sprecherleistung von Rufus Beck, der den Figuren auf schöne Art und Weise Leben einhaucht.
Aber kommen wir zum eigentlichen Inhalt. Mir gefällt es sehr gut, die Figuren sind sehr stimmig aufgebaut, und die Geschichte ist auch sehr gut.
Elfen, Feen, Kobolde und andere "Fabelwesen" treten hier in einem ganz neuen Licht auf. In einer Art, die man höchstens aus alten irischen Legenden kennt, auf die sich auch vieles bezieht, besonders, wenn es um das "Kleine Volk" geht. Ja und dann ist da noch der Hauptcharakter, Artemis Fowl. Ein Junge, der es faustdick hinter den Ohren hat. Aber nicht auf schelmenhafte Weise, sondern Artemis ist richtig schön fies, und verdammt schlau noch dazu. Mit seinem Butler "Butler", der perfekte Mann wenn es ums Grobe geht, bildet er ein gefährliches und äußerst Effektives Team, das dem "kleinen Volk" das Leben schwer macht.
Artemis Fowl, ist nach Potter ein weiteres Buch, das nicht nur für die Zielgruppe geeignet ist, sondern auch die "Großen" anspricht. Auf jeden Fall einen "Lauscher" (und mehr) wert.

Unsere Rezension  

Als böser Harry Potter-Gegensatz angekündigt, sagt mir Artemis Fowl nicht zu.
Hier erleben wir eine Geschichte, die es nicht schafft, den Leser und Hörer mitzureißen. Die ganze Story scheint manchmal nicht durchgängig logisch zu sein und verbreitet dadurch ab und zu ein wenig Kopfschütteln.
Sicher findet auch Artemis seine Fans, sind ja tatsächlich nicht alle dem Potter-Bann erlegen. Aber ich hätte mir gewünscht, ein wenig mehr gegensätzliches zu erfahren, mehr selbst in der Geschichte sein zu dürfen, als nur reiner Beobachter von draußen zu sein.
Es ist schade, dass aus diesem Hörbuch nicht noch mehr gemacht wurde, denn Artemis ist als Charakter durchaus liebenswert und hätte sicherlich eine gute Chance, neben dem Straßenfeger Harry seine Position zu behaupten.
Trotzdem keine klare Kaufempfehlung von mir, aber für alle, die einen Gegensatz zu Potter suchen, könnte dies ein kleiner Glücksgriff sein.

Unsere Rezension  

Artemis Fowl mit Harry Potter vergleichen? Das ist so, als würde man einen Apfel mit einer Banane vergleichen. Beides ist Obst – im übertragenen Sinne Phantasieliteratur für Kinder und Jugendliche - , aber niemals dieselbe Frucht. Beide schmecken gut, und es ist für jeden einzelnen Geschmackssache, was nun besser schmeckt.
Doch nun ins Detail: Artemis ist 12, also ungefähr im selben Alter, wie Harry. Beide Hörbücher werden – hervorragend!- von Rufus Beck vorgelesen. Das wären dann auch schon die Gemeinsamkeiten, denn im Gegensatz zu Harry, ist Artemis gemein, hinterhältig und nur auf seinen eigenen Profit aus. Erstaunlicherweise erscheint er dem Hörer trotzdem keineswegs unsympathisch, denn trotz aller Gemeinheiten hat auch er kein leichtes Leben. Andersherum ausgedrückt: Hätte er es im Leben einfacher, wäre er wohl ein – zumindest etwas? – anderer Mensch geworden. Der Hang zum Stehlen jedoch liegt in der Familie, dieser Entwicklung wäre auch er nicht entgangen.

J. K. Rowling eröffnet dem Hörer durch ihren Schreibstil Einblick in jeden Gedanken, jedes Gefühl von Harry. Man folgt während der ganzen Erzählungen stets nur ihm wie ein Schatten. Eoin Colfer dagegen hält den Hörer auf deutliche Distanz. Man weiß nie genau Bescheid, was in Artemis vorgeht und erfährt über die anderen handelnden Figuren mindestens genauso viel, oder wenig, wie über ihn.
Durch diese unterschiedlich intensiven Beschreibungen kann man sich mit Harry wesentlich leichter identifizieren, schließlich nimmt man an allem unmittelbar teil. Andererseits ist die Darstellung von Artemis keinesfalls weniger fesselnd, eben anders.

Fazit: Mut zum Obstsalat und beide genießen!!

Unsere Rezension  

Unserer Kinder- und Jugendlichen-Redaktion: Corinna, 11 Jahre
Artemis ist erst zwölf. Er benimmt sich aber wie ein Erwachsener. Artemis gelingt es, ein Elfenbuch zu bekommen, und er findet heraus, dass alle Fabelwesen überlebt haben. Artemis und sein Butler fangen dann eine Elfe, Holly Short. Die Fabelwesen versuchen, sie zu retten...

Artemis Fowl ist ein gut gelungenes Hörbuch. Ich finde es gut, weil es sehr spannend und auch ziemlich lustig ist. Rufus Beck liest sehr gut, er kann die Stimmen gut verstellen, und er liest deutlich. Bei Artemis Fowl finde ich es manchmal blöd, dass Artemis so klug ist. Ich weiß auch nicht, warum. Auf dem Cover sieht man Artemis Fowl und Holly, die Elfe. Die Tracks sind immer sehr kurz und gehen meistens 4 – 6 Minuten.
Artemis Fowl ist so gut, dass ich es gleich noch einmal hören wollte.

Ihr Kommentar
von Dodo

Auf jeden Fall braucht Artemis Fowl den Vergleich mit Harry Potter nicht
zu scheuen, wenn man den Einfallsreichtum und die wunderbar
herausgearbeiteten Charaktere betrachtet, wobei meiner Meinung nach ein
Vergleich nicht wirklich angebracht ist. Die größte Verbindung stellt sich
für mich durch Rufus Beck dar, der in gekonnter Manier stimmlich in
verschiedene Rollen schlüpft und ihnen somit Leben einhaucht. Zwar ist
Artemis auch ein kleiner Junge, aber er steht nun mal definitiv auf der
anderen Seite des Gesetzes und dies wird schon in den ersten Minuten klar.
Definitiv ist dies nicht nur ein Buch/Hörbuch für Kinder und Jugendliche,
alle in einem Alter zwischen 6 und 127 können an diesem Glanzstück ihre
Freude haben. Enthusiastische Höchstnote von meiner Seite...

Ihr Kommentar

Ein tolle Geschichte - und durch die "Nummer eins" Rufus Beck vorgelesen. Durch den gleichen Vorleser liegt der Vergleich zu Harry Potter durchaus auf der Hand - Artemis ist sozusagen der böse Harry Potter.

Ihr Kommentar

Ein tolle Geschichte - und durch die "Nummer eins" Rufus Beck vorgelesen. Durch den gleichen Vorleser liegt der Vergleich zu Harry Potter durchaus auf der Hand - Artemis ist sozusagen der böse Harry Potter.

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 Artemis Fowl (Band 1, Englisch)
 Artemis Fowl (Hörspiel)  
 Der Geheimcode (Band 3)  
 Die Akte
 Die Rache (Band 4)  
 Die verlorene Kolonie (Band 5)
 Die Verschwörung (Band 2)  
 Die Verschwörung (Band 2 - Sonderausgabe)  



(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps




Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Datenschutzerklärung     Impressum