21.10.2018
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Pressemeldungen
 Links
  Über uns
   Impressum  Datenschutz
 
 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3455303080
Inhaltsangabe des Verlags

Neue Spannung für Scarpetta-Süchtige Erst vor wenigen Stunden ist Kay Scarpetta dem Serienmörder Jean Baptiste Chandonne entkommen. Jetzt steht die engagierte Gerichtsmedizinerin von Virginia auf einmal selbst unter Mordverdacht. Zwei weitere Tote und eine plötzlich aufgetauchte Akte aus dem persönlichen Besitz ihres ermordeten Geliebten Benton Wesley verdüstern die Weihnachtszeit. Allmählich begreift Kay, dass ihr jüngster Fall nur die Spitze eines Eisbergs war…

TitelDas letzte Revier 
AutorPatricia Cornwell
GenreKrimi/Thriller
Artgekürzte Lesung
SprecherFranziska Pigulla
VerlagHoffmann und Campe
CDs6
ISBN9783455303087  (früher 3455303080)
Preis CD
16,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Kassetten5
ISBN9783455303094  (früher 3455303099)
Preis MC
11,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
MC Kauf
bestellen
Dauer466 min
 


Unsere Rezension  

Zuallererst sei etwas genannt, was mehr mit der Verpackung als mit dem Hörbuch selbst zu tun hat: Ein riesiges Kompliment an Hoffmann und Campe. Zum ersten mal habe ich ein Hörbuch gesehen, welches den Platz des Booklets für eine Auflistung der Personen und eine Kurzbeschreibung ihrer Rolle verwendet. Wie häufig habe ich ein Hörbuch gehört, und fragte mich ständig "Wer ist jetzt schon wieder ...?". Doch bei "Das letzte Revier" kann man das einfach nachlesen!
Dieser Krimi wird aus Sicht einer Gerichtsmedizinerin erzählt. Man verfolgt die Untersuchung der Tatorte, von Leichen, aber auch die Gespräche mit den Staatsanwälten, kurzum, die normale Polizeiarbeit. „Das letzte Revier“ ist sehr modern, wodurch er auf mich sehr bildhaft wirkte. Ich konnte mir die Handlung so gut wie selten zuvor vorstellen.
Das Stück beginnt mit einem Paukenschlag, und endet auch so. Zwischendurch wird es aber ein wenig ruhiger, Gespräche gewinnen die Oberhand, es fehlen ein wenig die Highlights, aber nicht zuletzt wegen der sympathischen Hauptfigur und dem exotischen Umfeld bleibt die Handlung interessant.
Da die Geschichte ein klein wenig auf den Hörbüchern "Brandherd" und "Blinder Passagier" aufbaut, sollte man aber evtl. zunächst diese hören. Das ist jedoch nicht zwingend notwendig, man kann der Handlung auch so folgen, doch das Stück wird durch die Querverbindungen sicher noch interessanter.
Ich konnte nicht immer etwas mit der Sprecherin Franziska Pigulla anfangen. Sie liest allgemein sehr gut, aber ich finde ihre Stimme nicht immer ganz passend. „Das letzte Revier“ jedoch ist wie für sie geschrieben. Sicherlich trägt Pigulla auch einen großen Teil dazu bei, dass dieses Stück so bildhaft vor meinen Augen ablief.

Hier die Reihenfolge, in welcher die Scarpetta-Hörbücher erschienen sind:
Die Tote ohne Namen
Der Keim des Verderbens
Brandherd
Blinder Passagier
Das letzte Revier
Die ersten beiden sind inhaltlich an sich nicht abhängig voneinander, aber die letzten drei sollten möglichst in der richtigen Reihenfolge gehört werden.
Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass die Scarpetta-Buch-Reihe nicht mit "Die Tote ohne Namen" begann, man sollte sich also nicht wundern, wenn man auf Bücher stösst, die noch vor diesem spielen.

Unsere Rezension  

„Das letzte Revier“ schließt nahtlos an den vorhergehenden Scarpetta-Krimi „Der blinde Passagier“ an. Das nur zur Warnung für die, die den letzten Fall noch nicht kennen. Zwar kann man ihn auch separat hören, aber besonders die zwischenmenschlichen Beziehungen, die sich im „blinden Passagier“ aufgebaut haben, sollte man doch näher kennen, um der Handlung im „letzten Revier“ problemlos folgen zu können.

Kay Scarpetta ist Ende des letzten Falles mit knapper Not dem Tode entronnen, aber von Entspannung ist nichts zu spüren. Nein, plötzlich steht sie sogar selber unter Mordverdacht und muss erfahren, dass ihr Informationen vorenthalten werden.
Es wird also wieder sehr spannend und sehr menschlich, wie immer bei Patricia Cornwell. Wer Interesse an der Gerichtsmedizin hat, wird auch diesmal wieder konzentriert zuhören, wenn Kay Scarpetta dem Hörer erklärt, welche Geheimnisse Leichen und Fundorte bei der Aufklärung von Kriminalfällen offenbaren.

Das Finale ist wirklich überraschend und sehr spannungsgeladen. Wer diesen Krimi kauft, sollte sich einige Stunden Zeit am Stück freihalten, damit er ohne große Unterbrechungen durch hören kann. Vorgetragen von Franziska Pigulla, die Kay Scarpetta meistens verkörpert, ist dieses Hörbuch ein echter Hörgenuss!

Weitere Hörbücher des Autoren
 Blinder Passagier  
 Body Farm
 Brandherd  
 Das fünfte Paar  
 Defekt
 Der Keim des Verderbens
 Die besten Fälle von Kay Scarpetta
 Die Dämonen ruhen nicht  
 Die Hornisse  
 Die Tote ohne Namen  
 Ein Fall für Kay Scarpetta
 Flucht
 Gefahr
 Phantom
 Post Mortem
 Staub  
 Totenbuch
 Undercover
 Wer war Jack the Ripper?  



(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps




Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Datenschutzerklärung     Impressum