20.02.2018
  Tageshoroskop
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Termine

 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Ihre Wunschliste
 Pressemeldungen
 IHRE Meinung
 Links
  Über uns
   Mitarbeit
 Kontakt
 Wir über uns
 Partner Shop
 Impressum  Datenschutz
  Seite durchsuchen
 


 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 387024092X
Inhaltsangabe des Verlags

Sind alle Terroristen Muslime? Ist gewalttätiger Widerstand niemals legitim? Was geht uns der Nahostkonflikt an? Weshalb nehmen rassistische Übergriffe bei uns zu? Soll man Mädchen verbieten, in der Schule ein Kopftuch zu tragen? Gehört die Türkei zu Europa? Und was hat das alles miteinander zu tun?

Sechs Jahre nach Papa, was ist ein Fremder? ist die veränderte Weltlage Anlass für ein erneutes Gespräch zwischen Vater und Tochter. Dabei geht es um Terrorismus, um den Unterschied zwischen Islam und Islamismus, die gescheiterte Integration von Einwandererkindern, die Furcht vor Muslimen und um den neuen Antisemitismus. Droht uns wirklich ein "Kampf der Kulturen"? Und wenn ja, wie lässt er sich verhindern?

Tahar Ben Jelloun spricht über die Gründe für den Hass und die erhöhte Gewaltbereitschaft. Doch er entschuldigt sie an keiner Stelle. Seine Position ist eindeutig: Er verteidigt die Werte der Aufklärung gegen einen falsch verstandenen, politisch missbrauchten Islam und versucht, Antworten und Lösungen jenseits von Hass und Gewalt aufzuzeigen.

TitelPapa, woher kommt der Hass? 
AutorTahar Ben Jelloun
GenreReligion
Kinder und Jugend
Politik
Artungekürzte Lesung
SprecherBoris Aljinovic
VerlagArgon-Verlag
CDs2
ISBN9783870240929  (früher 387024092X)
Preis CD
14,95 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Dauer160 min
 



Unsere Rezension  

Es gibt auch andere politisch brisante Themen heutzutage, aber bei kaum einem anderen ist es so wichtig, dass unsere Kinder und Jugendlichen diese richtig verstehen und nicht in Vorurteile, Missgunst und eben Hass verfallen. Doch wie sollen Kinder die Terror-Diskussionen nach dem 11. September richtig verstehen? Sie bekommen Bruchstücke mit, Angriffe und Vorwürfe, aber wissen diese noch nicht in ein komplettes Weltbild einzuordnen.
Genau hier hilft „Papa, woher kommt der Hass?“. Tahar Ben Jelloun, ein in Europa lebender Araber, erklärt in diesem Hörbuch seiner Tochter, wie es zu solch einem Anschlag kommen konnte, was die Täter bezwecken und was alles vorgefallen war, um diese so weit zu bringen. Wichtig ist zunächst die Feststellung, dass der Autor in Europa lebt und ein mutiges und rücksichtsloses Fazit zieht. Er versucht sehr feinfühlig zu erklären, durch welche Dinge die Selbstmordattentäter soweit getrieben wurden, ohne aber den Wahnsinn hinter der Tat zu beschönigen. Und vor allem, er schafft es, seiner Tochter klar zu machen, dass dies einzelne Extremisten sind und nicht das komplette arabische Volk so denkt.

Hier ein Zitat aus dem Hörbuch, welches die Objektivität aufzeigt, sowohl den Opfern als auch den Tätern gegenüber:
„Versuche einmal … Dich in einen Palästinenser oder eine Palästinenserin hineinzuversetzen, die seit der Kindheit in einem Flüchtlingslager lebt. Wir sollten uns hüten, voreilige Schlüsse zu ziehen und Pauschalurteile abzugeben angesichts der furchtbaren Taten, die junge Palästinenser begehen. Zumindest müssen wir versuchen, zu verstehen, auch wenn es für solche Taten keine Rechtfertigung geben kann.“

Auch und gerade die verständliche und gute Darstellung des Palästinenser-Konflikts alleine ist den Kauf des Hörbuchs wert, denn Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene hören immer wieder von den Geschehnissen dort, aber warum das alles passiert, wird in den Nachrichten nie geschildert. Und auch hier zeichnet sich Tahar Ben Jelloun dadurch aus, dass er die Fehler beider Seiten kritisiert, ohne für eine direkt Partei zu ergreifen. Lediglich die Gewalttaten greift er an, aber auch hier die auf beiden Seiten.

Kritisieren könnte man an diesem Hörbuch nur eines: so richtig für Kinder geeignet ist es nicht unbedingt, denn hierzu ist es doch ein wenig zu sachlich und zu politisch. Die Zielgruppe sind definitiv Jugendliche und Erwachsene. Diese sollten sich vom ersten Eindruck des Kinder-Hörbuchs nicht abschrecken lassen. Wer nicht ständig die politischen Seiten einer ernstzunehmenden Tages- oder Wochenzeitung liest wird von diesem Werk sehr viel lernen.

Fazit: Eine verständliche, wenn auch nicht kinderleichte Aufarbeitung der momentanen Terror-Situation und vor allem auch ein beidseitiges Plädoyer für Toleranz und Vernunft. Hier fordert der Autor nicht nur ein Ende der Gewalt, sondern auch des pauschalen Araberhasses und der Ausländerfeindlichkeit an sich. Der Stil dieses Hörbuchs ist eine Mischung aus 90 % Sachbuch und 10 % Roman.

Weitere Hörbücher des Autoren
 Papa, was ist der Islam?  
 Papa, was ist der Islam?  
 Papa, was ist ein Fremder?
 Yemma - Meine Mutter, mein Kind

Ihre Meinung
Sie möchten das Stück kommentieren? Oder haben Sie eine andere Meinung als wir? Dann teilen Sie uns dies mit. Füllen Sie das Formular aus, und auch andere können von Ihrer Meinung profitieren.

Kommentar:
Sicherheitscode:
    


(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps



Newsletter
Jetzt anfordern!
E-Mail-Adresse eingeben:

 abbestellen


Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Impressum