15.12.2017
  Tageshoroskop
   
Hörbuch-Suche:
Hörbücher
   Startseite
 News
 Termine

 Neue Hörbücher
 Genre
 Autoren
 Titel
 Verlage
 Serien & Reihen
 Sprachen
 Altersempfehlung
 Preis
  Empfehlungen
   Krimi/Thriller
 Fantasy
 Kinder
 Literatur
 Fremdsprachen
 Erotik
  Service
   Ihre Wunschliste
 Pressemeldungen
 IHRE Meinung
 Links
  Über uns
   Mitarbeit
 Kontakt
 Wir über uns
 Partner Shop
 Impressum  Datenschutz
  Seite durchsuchen
 


 Hörbücher
Hören statt langweilen!


Hörbuch ISBN 3937825207
Inhaltsangabe des Verlags

Zu den "Lun Yü":
Die Lun Yü (chin. " Gespräche") sind Niederschriften der Konversationen von Kung-Fu-Tse mit seinen mehr als 3000 Schülern. Sie enthalten zahllose Weisungen über "Das Ideal" (=den erleuchteten Menschen), moralische Prinzipien und das Leben. Die Lun Yü gelten als eines der Hauptwerke des Konfuzianismus.

Zu Konfuzius / Kung Fu Tse (Autor):
"Meister Kung", der weise und gelehrte Hofschreiber, stellte ethische Grundlagen für Politik, Familie und Religion auf. Im Mittelpunkt seiner weitreichenden Lehren stand immer der feste Glaube, dass der Mensch von Natur aus gut sei und durch festen Willens-Entschluss des Herzens diese positiven Wesensanlagen entfalten könne. Seine späten Lehr- und Wanderjahre (siehe auch Lun-Yü) zeigten, dass die Ideen des Kung Fu Tze nicht bloße Gedanken, sondern von ihm gelebte Wirklichkeit waren; seine Lehren von der Vorrangigkeit der Familie und inneren Reinheit sowie seine friedvollen Weisheiten überdauern als Ideale der ganzen ostasiatischen Welt. Sie drängen sich nicht auf, sondern erschließen sich sanft und auch nur stufenweise dem mit Interesse und Verständnis Suchenden.

TitelEdition Audioasia - Konfuzius spricht - Lun Yü
AutorKonfuzius, Kung Fu Tse
GenreReligion
Philosophie
Asien
Artgekürzte Lesung
SprecherTom Jacobs
VerlagFlexible Literature GmbH
CDs1
ISBN9783937825205  (früher 3937825207)
Preis CD
15,90 € (unverbindliche Preisempfehlung)
CD Kauf
bestellen
Download
11,95 €
Dauer78 min
 



Unsere Rezension zu "Sun Tzu - Die Kunst des Krieges"  

Sich einen Text wie „Die Kunst des Krieges“ anzuhören, kann mehrere Gründe haben: Man hat schon einiges über diesen Text gehört, Interesse an dem Denken und Schreiben vor zwei Jahrtausenden, Wissbegierde über die nicht-militärischen Deutungen dieses Textes oder einfach nur Neugierde über Grundsätze in der Kriegführung. In allen vier Fällen wird man ein interessantes Stück hören und seine Neugierde gestillt bekommen. Mehr verspricht das Hörbuch nicht, mehr erhält man auch nicht.
Der rein wissensdurstige wird sich nach dem Hören befriedigt zurück lehnen, wer allerdings aufgrund der nicht-militärischen Deutungen sein ganzes Leben umkrempeln möchte, der wird nicht wirklich das finden, was er sucht. Die Übersetzerin hat in einem Vorwort selbst Wert darauf gelegt, den Text so zu übersetzen, wie er gemeint war, nämlich als Anleitung zur Kriegführung, nicht als versteckte Lebenshilfe. Dies ist auch gut so, denn diesen Text zu verniedlichen, indem man überall Gegner oder Feind durch Konkurrent zu ersetzen, um eine Schlacht zu einer Auseinandersetzung zu machen, würde denn Text komplett verfälschen, und wer ein deutliches Stück Lebenshilfe erwartet, sollte vielleicht auch nicht unbedingt zu solch einem Stück greifen. Es ist schon gut so, dass die Übersetzerin den Text in dem Kontext gelassen hat, in dem er auch gedacht war. Außerdem merkt man auch Sun Tzu an, dass er vor jedem Kampf immer die friedliche Lösung bevorzugt, und auch im Kampf immer darum bemüht ist, mit möglichst wenig Opfern das ganze siegreich zu beenden. Auch mit möglichst wenig feindlichen Opfern.
Als Text über die Kriegführung ist „Sun Tzu – Die Kunst des Krieges“ auf jeden Fall ein kulturell äußerst wichtiger Text, und beinhaltet auch manch recht interessante Details. So erfährt man zum Beispiel, dass man auch die einfachen Krieger des Feindes beobachten sollte, denn wenn diese beispielsweise beim Wasser holen als erstes trinken, zeigt dies, dass die gegnerische Armee unter Wassermangel leidet. Aus solchen Weisheiten kann man schon auch Lehren für das eigene Leben ziehen, wenngleich es für diesen Zweck wie gesagt vielleicht dennoch bessere Stücke gibt.
Ein uneingeschränktes Kompliment muss man der Produktion machen. Der Text wird von einem stimmgewaltigen Tom Jacobs gelesen, und ist mit einer ganz, ganz leisen Musik unterlegt. Ich bin nicht immer ein Anhänger von musikalischer Untermalung, da diese manchmal das Hören und das Verständnis ein wenig behindert. So leise unterlegt, dass man die Musik über weite Strecken fast nur unterbewusst hört, fördert diese aber die Lebendigkeit der Lesung enorm, und sorgt für mehr Konzentration als bei einer reinen Lesung.

Weitere Hörbücher dieser Reihe:
 Chinesische Märchen
 Laotse - Tao Te King
 Sun Tzu - Die Kunst des Krieges  

Ihre Meinung
Sie möchten das Stück kommentieren? Oder haben Sie eine andere Meinung als wir? Dann teilen Sie uns dies mit. Füllen Sie das Formular aus, und auch andere können von Ihrer Meinung profitieren.

Kommentar:
Sicherheitscode:
    


(© echthoerbuch.de 05.05.2009)
Spar-Tipps



Newsletter
Jetzt anfordern!
E-Mail-Adresse eingeben:

 abbestellen


Hörbuch
© Alle Rechte vorbehalten, echtHoerbuch  Impressum